Kassensicherungsverordnung

Digitale Kassensysteme bieten Händlern viele Vorteile in Bezug auf Zeit, Geld und Arbeitsaufwand. Für das Finanzamt ist es im Allgemeinen jedoch schwierig geworden, die Systeme zu kontrollieren.

Die Verordnung zur Bestimmung der technischen Anforderungen an elektronische Aufzeichnungs- und Sicherungssysteme im Geschschäftsverkehr (Kassensicherungsverordnung, kurz KassenSichV), ist eine Rechtsverordnung des Bundesfinanzministeriums zur Präzisierung der steuerrechtlichen Mitwirkungspflichten bei aufzeichnungspflichtigen Geschäftsvorfällen. Diese erweitert die bisherigen Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (kurz GoBD).

Neue technische Maßnahmen sollen für mehr Transparenz und Sicherheit sorgen. Daher erwartet der Gesetzgeber mit 2020 im Rahmen der KassenSichV zusätzliche technische Sicherheitseinrichtungen (kurz TSE) von allen Kassenherstellern, um eine bessere Kontrolle zu gewährleisten. 

Unternehmen, die keine technische Sicherheitseinrichtung in den Kassen verwenden, machen sich strafbar. Der Gesetzgeber droht bei Nichteinhaltung mit Strafen von bis zu 25.000 € und einer Steuerschätzung. 

HIER erhalten Sie sämtliche Details, wie Sie Ihre TSE bei uns bestellen können. Achten Sie bitte auf unseren Newsletter in Ihrem E-Mail Postfach und auf Neuigkeiten auf dieser Seite.


Worauf muss sich eingestellt werden?

Ab dem 30. September 2020 müssen in Deutschland alle Kassensysteme mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) versehen sein. Dies hat zur Folge, dass Aufzeichnungs- und Sicherungssysteme den neuen Anforderungen entsprechend aufgerüstet oder ersetzt werden müssen. Dies dient dem Schutz vor Manipulation von digitalen Aufzeichnungen in Unternehmen und soll die Veränderung von Kassendaten verhindern. Vereinfacht gesagt, sollen sämtliche Transaktionen der Kasse mit zusätzlichen Informationen digital signiert werden und zur Prüfung durch das Finanzamt bereitgestellt werden.

Wie funktioniert die technische Sicherheitseinrichtung?

Die Sicherheitseinrichtung besteht aus den folgenden drei Komponenten:

  • Sicherheitsmodul
  • Speichermedium
  • einheitliche digitale Schnittstelle
 

Das elektronische Aufzeichnungssystem wird dann für jeden Geschäftsfall die folgende Daten erfassen:

  • Beginn des Vorgangs
  • Art des Vorgangs
  • eindeutige, fortlaufende Transaktionsnummer
  • Daten des Vorgangs
  • Zahlungsart
  • Zeitpunkt der Beendigung/des Abbruchs
  • Prüfwert
  • Seriennummer des elektronischen Aufzeichnungssystems oder die Seriennummer des Sicherheitsmoduls

Die TSE wird von Ihnen schnell und einfach an jeden Bondrucker des Kassensystem angeschlossen und steht im ständigen Austausch mit dem LocaFox POS Kassensystem.

Was muss zertifiziert werden?

Zertifiziert wird die technische Sicherheitseinrichtung selbst. Das Kassensystem muss die zertifizierte TSE integrieren.

Wer ist für die Zertifizierung zuständig?

Für die Zertifizierung sind die Hersteller der technischen Sicherheitseinrichtungen verantwortlich. Kassennutzer müssen sich nicht selbst darum kümmern.

Wie erfolgt die Meldung beim Finanzamt? 

Kassensysteme die ab dem 1. Januar.2020 angeschafft werden, müssen über eine zertifizierte TSE verfügen. Zudem müssen alle bisherigen Kassen dem Finanzamt gemeldet werden. Formulare zur Meldung erhalten Sie von Ihrem Steuerbüro. Die Meldung an das Finanzamt erfolgt per Brief oder Fax.

Diese Information beinhaltet die Meldung:

  • Name des Steuerpflichtigen
  • Steuernummer des Steuerpflichtigen
  • Seriennummer des elektronischen Aufzeichnungssystems
  • Anzahl der elektronischen Aufzeichnungssysteme
  • Art der technischen Sicherheitseinrichtung
  • Art des elektronischen Aufzeichnungssystems
  • Datum der Anschaffung des elektronischen Sicherheitssystems
  • Datum der Inbetriebnahme des elektronischen Sicherheitssystems
 
Hier erhalten Sie mehr Informationen.

Wer ist von der Verordnung betroffen?

  • Anbieter von Kassensystemen und Registrierkasse
  • Anbieter von Software- und Aufzeichnungssystemen (z.B. Buchhaltungsprogramme)
  • Unternehmer, die diese Systeme verwenden

Wie ist der aktuelle Stand?

Seitdem durch den Gesetzgeber die aktuellen Anforderungen an Kassensysteme in 2019 bekannt gegeben wurden, arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung für Sie. Denn auch das LocaFox POS Kassensystem muss durch umfassende Änderungen des Programmcodes, an die gesetzlichen Anforderungen angepasst werden.

Sie erhalten von uns nach der Installation der technischen Sicherheitseinrichtung das relevante Sicherheitsupdate für Ihr Kassensystem, das nach der Installation greift. 

Zusätzlich erhalten Sie Zugriff auf neue Berichte innerhalb der Bericht Sektion in Ihrem Backoffice, um die geforderten Informationen bei einer Prüfung zur Verfügung stellen zu können.

 

In Kürze erhalten Sie sämtliche Details, wie Sie Ihre TSE bei uns bestellen können. Achten Sie bitte auf unseren Newsletter in Ihrem E-Mail Postfach und auf Neuigkeiten auf dieser Seite.

Was muss ich tun, um die Regelungen für 2020 einzuhalten?

Beachten Sie 2020 die Belegausgabepflicht: Erstellen Sie nach jedem Kassiervorgang einen Bon.

Setzen Sie eine zertifizierte TSE ein: Erweitern Sie Ihr LocaFox POS um die TSE, die Sie heute bereits vorbestellen können.

Denken Sie an die Kassenmeldepflicht: Sobald die Finanzämter eine elektronische Übermittlungsmöglichkeit zur Verfügung stellen, müssen Sie bestimmte Daten über Kassensystem und TSE an das Finanzamt senden.

Lassen Sie sich dazu von Ihrer Steuerberatung informieren.

Wo kann ich eine TSE kaufen?

Da auch die LocaFox POS Software an die technische Sicherungseinrichtung (TSE) angepasst werden muss, wird nur die von uns angebotene Lösung von Epson funktionieren. Erwerben Sie das TSE-Upgrade-Kit deswegen ausschließlich direkt bei uns.

Wann kann ich eine TSE bei LocaFox erwerben?

In Kürze werden wir Sie mit allen Details versorgen, wie Sie Ihre TSE bei uns bestellen können. Achten Sie auf unseren Newsletter in Ihrem E-Mail Postfach.

Wie setze ich das TSE-Modul ein?

Der Einbau des TSE-Upgrade-Kits ist kinderleicht: Das Modul wird einfach in einen vorbereiteten Steckplatz an der Unterseite des Geräts eingesetzt und mit einer Schraube befestigt. Danach ist die TSE dann mit der aktuellsten Version der LocaFox POS App einsatzbereit.

Natürlich senden wir Ihnen mit dem Modul eine genaue Anleitung, wie Sie die TSE in Betrieb nehmen.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Unser Kundendienst stellt Ihnen stets aktuelle Informationen im Hilfe-Center bereit. Wenn Sie Ihre Frage dort nicht beantwortet finden, senden Sie uns bitte eine Supportanfrage.