Produktstatistiken

Einblicke in den Umsatz, Absatz und die Höhe der Retouren Ihrer Produkte erhalten Sie durch die Produktstatistiken.

Unter dem Menüpunkt Analysen & Statistiken > Produktstatistiken finden Sie für die ausgewählten Zeiträume vier wichtige Kennzahlen für jedes verkaufte Produkt:

  • Umsatz – die Summe aller verkauften Produkte
  • Absatz – die Anzahl aller verkauften Produkte
  • Marge – die Summe des durch die verkauften Produkte generierten Gewinns
  • Retouren – die Summe aller Retouren dieses Produkts


Über die im oberen Bereich angeordneten Zeitraumfilter können Sie die eben genannten Kennzahlen für einen freiwählbaren Zeitraum und einen Vergleichszeitraum ansehen. Durch das Vergleichen von zwei verschiedenen Zeiträumen können Sie z. B. sogenannte Renner- und Pennerstatistiken fahren, um gut oder schlecht laufende Artikel zu identifizieren. Diese Analysen sind bis hin zu den Produktvarianten möglich. Dies funktioniert so auch für sämtliche Zeiträume (Tage, Wochen oder Monate).

Neben den Zeitraumfiltern stehen Ihnen bei den Produktstatistiken weitere Filterfunktionen zur Verfügung. Durch die Freitextsuche können Sie nach beliebigen Produkten suchen. Durch die Auswahl einer Warengruppe wird die Statistik auf Produkte einer bestimmten Warengruppe eingeschränkt. Neben den Warengruppen können Sie die Analyse auch nach Hersteller oder Marken einschränken. Die durch die Filterkriterien erstellte Tabelle lässt sich in jeder Spalte auf- und absteigend sortieren, sodass Sie jederzeit in den Spalten z. B. nach Zeit, Produktname, Umsatz, Absatzmenge oder Marge sortieren können. Bei vielen Produkten in der Statistiktabelle werden die Ergebnisse auf mehrere Seiten aufgeteilt, die Sie durch das Klicken auf die entsprechende Seitenanzahl anschauen können.

Hinweis: Die Statistiken basieren auf den in der Warenwirtschaft gemachten Angaben. Die Statistiken zu Margen können demzufolge nur korrekt abgebildet werden, wenn die Einkaufs- und Verkaufspreise entsprechend gepflegt wurden. Die Transaktionsdaten des laufenden Geschäftstages werden derzeit erst am Folgetag in diesem Reporting mit einberechnet.