Angebote für Waschtrockner in deiner Umgebung

    41 Artikel(41 Artikel)
    Lokale Verfügbarkeit
    Radius
    25km
    PREIS
    -
    • Kategorien
    • Filtern/Sortieren
    Alle Filter löschen
    Sortieren nach
    Beste Ergebnisse
    Zurücksetzen
    Radius
    25km
    1km50km
    Preis
    Alle
    -
    Markenauswahl
    Alle
    • + Mehr
    Energie-Effizienzklasse
    Alle
    Türanschlag
    Alle
    Breite
    Alle
    Tiefe
    Alle
    Höhe
    Alle
    Markenauswahl
    Energie-Effizienzklasse
    Türanschlag
    Breite
    Tiefe
    Höhe
    Pin1 eccf5e4a23490119560165de6407cf32b6f60f1a4835ba980e093a379e129618
    Pin2 b24b443ba7e0f5e7de261f34ac2e4b6724fa050a908e2f61a1dbfaf97e1344b9
    Pin3 1f453136d58815750836508924706550f14f84a248753c0816896458220da8c4
    Finde Produkte aus Geschäften in deiner Nähe
    Icon close 181fc4013de6cdce1a8fb78f9a2ec033c07d45e264f714fd116bacdd22639127

    Waschtrockner – die ideale Kombilösung für kleine Haushalte

    Wenn die Wohnung zu klein ist für eine Waschmaschine und einen Trockner, wird der Waschtrockner zu einer echten Alternative. Die Kombi-Geräte sind so etwas wie die Exoten unter der „Weißen Ware“ und die Fangemeinde ist klein, dennoch lohnt sich ein genauerer Blick auf die cleveren Maschinen. Die Kombination beider Geräte braucht nur den Platz einer Wasch­maschine und es gibt sie sowohl vollintegrierbar als auch unterbaufähig. Ihr großes Alleinstellungsmerkmal: Die Geräte können waschen und trocknen – entweder separat oder nonstop. Waschtrockner gibt es sowohl als Front- wie auch als Toplader. Damit die Hemden und Hosen schnell wieder sauber im Schrank landen, gilt es, die ideale Balance zwischen guter Waschleistung und schnellem Trocken-Vorgang zu finden. Welche Vor- und Nachteile haben Waschtrockner gegenüber der Nutzung von zwei Einzelgeräten noch und was gilt es beim Kauf zu beachten? Alles, was du dafür wissen müsst, erfährst du hier.

    Für wen lohnt sich ein Waschtrockner?

    Eine Waschmaschine mit integriertem Trockner eignet sich besonders für kleinere Haushalte mit bis zu zwei Personen. Berufstätige, die wenig Zeit haben, profitieren besonders von der 2-in-1-Lösung, da nach einem kompletten Wasch-Trocknen-Vorgang die Wäsche vom Wäschekorb direkt in den Schrank sortiert werden kann. Dies ist bei Modellen möglich, die den Übergang vom Waschen zum Trocknen automatisieren.

    Die Beladungsmenge im Waschmodus ist zwar bei aktuellen Geräten vergleichbar mit normalen Waschmaschinen (sieben bis acht Kilogramm), die Füllmengen für den Trocknermodus sind aber mit vier oder fünf Kilogramm deutlich geringer. Wenn die Maschine also in einem Durchgang erst waschen und dann trocknen soll, darf sie nur mit der Menge Wäsche beladen werden, die als Maximalangabe für die Trocknerfunktion zugelassen ist.

    Bei den meisten Waschtrocknern informiert das LCD-Display über den erreichten Trocknungsgrad (zum Beispiel „bügeltrocken"), die Restlaufzeit und die gewählten Optionen, aber auch über Ereignisse wie die Reinigung der Wärmepumpe oder des Kondensators. Der Kondensator wird bei manchen Geräten automatisch gereinigt. Grundsätzlich sollte diesem besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden wenn Tiere im Haushalt leben – speziell Hundehaare setzen sich dort gerne fest.

    Beim Preisvergleich auf die Energieeffizienzklasse achten

    Neben dem Kaufpreis sind die anfallenden Betriebskosten einer Maschine entscheidend, ob das Gerät wirklich ein Schnäppchen ist und wirtschaftlich arbeitet. Vor dem Preisvergleich sollte also unbedingt ein Blick auf das Energielabel des Waschtrockners geworfen werden. Das Label zeigt die Energieeffizienzklasse an, die ein maßgeblicher Indikator für die Folgekosten der Maschine ist. Wer also kein blaues Wunder bei der nächsten Nebenkostenabrechnung erleben möchte, sollte hier genau hinschauen. Die Note „A“ ist mittlerweile Grundvoraussetzung für Neugeräte, um überhaupt in den Handel zu kommen. Daher sollte – falls möglich – ein Gerät ausgewählt werden, welches eine Energieeffizienzklasse von A+, A++ oder sogar A+++ aufweist. Der Kauf eines gebrauchten Gerätes ist aufgrund schlechterer Energieeffizienzwerte und fünf weiterer guter Gründe nicht zu empfehlen.

    Die Vorteile von Waschtrocknern

    Der Waschtrockner ist Waschmaschine und Kondensationstrockner in einem – das spart Platz, da nur ein Gerät in der Wohnung untergebracht werden muss. Das nervige Aufhängen der Wäsche entfällt und die Kleidung kann direkt in den Schrank eingeräumt werden. Auch Allergiker profitieren, denn Trockner sorgen generell für weichere Wäsche und arbeiten mit hohen Temperaturen. Das Risiko, eine Allergie zu bekommen, ist bei rauer Wäsche deutlich höher und die hohen Temperaturen sorgen für eine Reduzierung von Allergenen. Allergiker sollten darauf achten, dass das Gerät ein Qualitätssiegel trägt, das es speziell für Allergiker kennzeichnet, zum Beispiel das Zertifikat ECARF.

    Die Nachteile von Waschtrocknern

    Beim Waschen oder Trocknen kann die jeweils andere Funktion nicht genutzt werden. Das kostet Zeit gegenüber der Nutzung von zwei Einzelgeräten. Zudem kann ein kompletter Vorgang mit waschen und trocknen eine Dauer von fünf bis sechs Stunden haben. Alle Waschtrockner können im Trocknermodus bauartbedingt weniger Wäsche bearbeiten als im Waschmodus. Dessen muss man sich bewusst sein. Da Waschmaschinen mit Trocknerfunktion zur Kühlung der anfallenden Trockenwärme Wasser nutzen, kann sich der Wasserverbrauch erheblich erhöhen.

    Welche Waschtrockner sind zu empfehlen?

    Die Stiftung Warentest nahm die praktischen Kombi-Geräte zuletzt im Jahr 2012 unter die Lupe. Das Ergebnis: Der Waschtrockner spart Platz, aber kein Geld! Das Urteil der Tester war alles in allem positiv. Alle getesteten Waschtrockner machten einen guten Job, nur ein Gerät von LG fiel negativ auf, da es sehr laut war und sich im Dauertest Schrauben lösten. Die Konkurrenz von Bosch, Miele und AEG schnitt gut bis befriedigend ab. Auch Samsung ist in den vergangenen Jahren zu einer echten Alternative im „Weiße Ware“-Segment geworden und überzeugt im Preisvergleich mit guter Qualität.

    Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Kauf einer Waschmaschine mit Trockner wohl überlegt sein will. Günstige Maschinen sind vergleichsweise anfällig und mit möglichen Reparaturkosten ist man schnell bei dem Preis eines teureren, hochwertigeren Gerätes. Wir empfehlend daher, altbewährten Marken zu vertrauen, die zudem umfassendere Service-Leistungen bieten. Es ist auch immer ratsam, nach der Internet-Recherche den Fachhandel des Vertrauens aufzusuchen und eine umfassende Kaufberatung in Anspruch zu nehmen.

    Waschtrockner in diesen Städten finden:

    Berlin | Hamburg | München | Köln | Dortmund | Leipzig | Bochum | Bielefeld