kopfhoerer-fuer-playstation_locafox-magazin-artikel

Welches Headset ist das beste für die PS4?

Wer beim Zocken auf der PlayStation 4 (PS4) den Ingame-Sound voll genießen oder mit seinen Mitspielern sprechen möchte, braucht ein gutes Headset. Exakte Absprachen sind vor allem bei taktischen Shootern wie Battlefield überlebenswichtig, daher sollte auf das Headset unbedingt Verlass sein. Neben Shootern gibt es eine Menge weiterer Multiplayer-Spiele, die ohne die Kommunikation unter den Spielern nicht mehr auskommen. Zum Lieferumfang der Konsole gehört zwar ein In-Ear-Mono-Headset – die Verarbeitung und Qualität sind jedoch unterirdisch.

Das haben die großen Hersteller seit dem Release der PS4 längst erkannt und konkurrieren mittlerweile mit hochpreisigen Spitzengeräten um die Gunst der Gamer. Doch was muss man wirklich ausgeben, um ein solides Set zu bekommen? Sind teure Headsets ihr Geld wert und gibt es auch gute Schnäppchen? Wir zeigen euch, wer die „Big Player“ auf dem Markt sind, wieso der Tragekomfort entscheidend ist und gehen der vielleicht unlösbaren Frage nach, ob man lieber einem kabellosen Headset oder Kopfhörern mit Kabel vertrauen sollte.

Übrigens: Welcher Fernseher am besten zur PS4 passt, lest ihr in diesem Artikel.

Hersteller, Ausstattung und Features: Das musst du vor der Entscheidung für ein neues Headset wissen

Die bekannten Firmen der PC-Headset-Branche sind auch im Konsolenmarkt aktiv, und im Großen und Ganzen bieten die etablierten Marken gute Qualität, die natürlich ihren Preis hat. Mit Logitech, SteelSeries, Tritton und Turtle Beach tummeln sich die Platzhirsche der PC-Branche auch im Konsolensegment. Die meisten Modelle lassen sich sowohl für den PC als auch für die Playsi nutzen. Zum Anschluss von PC-Klinkenheadsets am PS4-Controller wird ein Audio Headset Adapterkabel mit einem 3,5-mm-Klinkenstecker und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen benötigt. Solch ein Adapter ist schon ab etwa fünf Euro zu haben. Auch PlayStation-Hersteller Sony hat mit dem Wireless Stereo Headset 2.0 ein Top-Modell im Angebot, das exklusiv für die PS4 konzipiert worden ist.

Um die richtige Kaufentscheidung treffen zu können, müssen im Vorfeld folgende Fragen beantwortet werden.

Eine Frage der Freiheit: Wireless oder Mit Kabel?

Vor dem Kauf eines neuen Headsets ist die Frage „Mit oder ohne Kabel?“ eine zweifellos entscheidende. Die praktischen Vorteile eines kabellosen Gaming-Kopfhörers liegen auf der Hand: Konsolenspiele erfordern schnelle Reaktionen und Bewegungen. Dabei kommt es zum Verheddern, Kabelsalat – und von einer optimalen Bewegungsfreiheit beim Spielen kann auch keine Rede sein. Das Kabel baumelt ständig im Weg und kann bei wilderen Bewegungen aus der Buchse gezogen werden.

Der große Nachteil vieler günstiger Wireless-Produkte ist jedoch die Verzögerung des Sounds, und es besteht auch immer wieder die Gefahr, dass die sensible Verbindung kurzzeitig aussetzt. Das ist besonders bei Spielen, bei denen es auf Millisekunden ankommt, mehr als ärgerlich. Des Weiteren können sich Störgeräusche einschleichen, die Sound-Ästheten in den Wahnsinn treiben. Trotzdem haben kabellose Headsets in den vergangenen Jahren stark aufgeholt und können – zumindest in den hochpreisigen Regionen – problemlos mit kabelgebundenen Modellen mithalten.

Die Vor- und Nachteile von kabellosen (wireless) Headsets auf einen Blick:

Vorteile PS4-Headset ohne Kabel:
  • optimale Bewegungsfreiheit
  • kein Verheddern der Kabel oder unbeabsichtigtes Rausziehen
  • kein Durchscheuern des Kabels
Nachteile PS4-Headset ohne Kabel
  • Akku muss immer wieder aufgeladen werden
  • höherer Anschaffungspreis
  • mehr Gewicht durch die Akkus
  • bei minderwertigen Modellen schlechtere Klangqualität
  • Verzögerungen und plötzliches Aussetzen der Übertragung

Wer sich in dieser Frage gar nicht entscheiden kann oder möchte, greift zum PS4-Headset von Sony. Hier hat der User die Wahl, ob er das Headset kabellos oder mit einem mitgelieferten AUX-Kabel verwenden möchte, das direkt mit dem Playstation-Controller verbunden wird. Zur kabellosen Nutzung liegt dem Headset ein „Wireless Dongle“ bei, das in eine der USB-Buchsen an der Konsole gesteckt wird. Ein weiterer großer Vorteil des Sony-Produkts: das im Headset verbaute Mikrofon, das nicht störend vom Kopfhörer absteht.

Surround-sound, 5.1 und 7.1: Must-have oder Schnickschnack?

Was könnte bei einem Gaming-Headset wichtiger sein als der Sound? Kommt es beim Zocken wirklich auf Bruchteile von Sekunden an, ist ein Headset mit (simuliertem) Surround-Sound Pflicht! Durch räumliches Hören hast du im Kampf den entscheidenden Vorteil und weißt stets genau, wo sich dein Gegner befindet. Den Feind zu hören, bevor er um die Ecke kommt, ist schließlich praktisch. Du kannst schneller die richtige Entscheidung treffen und entsprechend reagieren.

welche Headsets bieten das beste räumliche Sound-Erlebnis?

Lass dich von Angaben wie „5.1″ oder „7.1″ nicht verwirren, denn als Bezeichnung für Headsets können sie nur als Marketingbegriffe gesehen werden. Der räumliche Klang ist bei Kopfhörern, auch bei solchen mit mehreren Treibern pro Ohrmuschel, schlichtweg immer digital simuliert. Die Angaben „5.1“ und „7.1“ bezeichnen für gewöhnlich die Anzahl der Treiber und den Subwoofer in einem realen Raum wie dem Wohnzimmer. Durch die verteilte Anordnung der Treiber im Raum kann unser Gehirn mit den Daten beider Ohren die Signalquelle orten – so entsteht der echte Surround-Effekt. Da es sich bei einem Headset um ein geschlossenes System handelt, nimmt jedes Ohr das Signal separat auf und kann deswegen nicht die normale Funktionsweise von Surround-Systemen erfüllen. Viele Gamer sind sogar davon überzeugt, dass gute Stereo-Kopfhörern den „5.1″- und „7.1″-Modellen überlegen sind. Und ja, bei zwei Lautsprechern auf den Ohren ist technisch gesehen allein die Stereo-Ausgabe sinnvoll.

Hochwertige Headsets haben zudem oft einen Equalizer für diverse Einstellungen wie Musik, Videos oder eigene Programmierungen für spezielle Spiele-Genres. Zudem können bei guten Headsets individuelle Profile angelegt werden. Spielst du hauptsächlich offline, reicht im Grunde ein gutes Stereo-Headset. Wenn dein Fokus eher auf Multiplayer-Spielen liegt, ist ein Headset mit Störschallunterdrückung die beste Wahl. Durch die integrierte Geräuschunterdrückung ist eine glasklare Verständigung zwischen dir und deinen Mitspielern garantiert.

Tragekomfort und Verarbeitung: Das A und O bei der Köpfhörerwahl

Neben all den technischen Finessen ist der Tragekomfort und die Verarbeitung eines Headsets ein mindestens genauso wichtiges Kaufkriterium. Der beste Klang und eine perfekte Ausstattung sind rein gar nichts wert, wenn das Headset unangenehm zu tragen ist. Eine Spielsession auf der PS4 kann gut mehrere Stunden und ganze Nächte dauern – haben die Kopfhörer einen zu hohen Anpressdruck, fangen die Ohren schnell an zu glühen. Genauso wichtig ist die Qualität des Materials: Nichts ist unbefriedigender, als bereits nach wenigen Wochen die ersten Mängel feststellen zu müssen. Bei der Frage der Qualität solltest du dich auch nicht von einer schönen Optik blenden lassen. Das Produkt kann noch so stylish daherkommen, ein Zeichen von guter Verarbeitung muss dies aber nicht unbedingt sein.

Der beste Weg, dir einen Eindruck von der Qualität zu machen: Fasse das Produkt im Geschäft an und begutachte es. Setze das Headset auf. Wirkt das Plastik schon auf den ersten Blick minderwertig, sollte dies ein Grund sein, vom Kauf abzusehen. Auch der Tragekomfort lässt sich im Fachhandel vortrefflich ausprobieren. Zwar darf die Anprobe keine Stunden dauern, aber schon die ersten Sekunden und Minuten mit dem Headset auf dem Kopf geben einen guten Eindruck, ob der Gaming-Kopfhörer angenehm leicht ist und sich der eigenen individuellen Kopfform elegant anpasst. Stimmt das Gefühl beim ersten Kontakt mit dem Headset, wird nicht so schnell die Gefahr bestehen, dass es dich auf kurz oder lang stört oder Mängel in der Verarbeitung bestehen.

Diese Headset gefallen uns für die PS4 am besten:

Mit den oben aufgeführten Punkten steht einer Entscheidung für das richtige Headset eigentlich nichts mehr im Wege. Dennoch spielen am Ende auch der persönliche Geschmack und der Preis, den man auszugeben bereit ist, eine wichtige Rolle. Wir haben unsere Lieblingsheadsets verschiedener Preisklassen und Ausstattungen aufgeführt. Sie sind teilweise bei meinen Kollegen in Gebrauch und dürfen als gute bis sehr gute Headsets für intensiven Gebrauch bezeichnet werden.

schicker Hybrid: SONY WIRELESS STEREO HEADSET 2.0

Sony Wireless Stereo Headset 2.0 Gaming


Gewicht:
 275 g

Anschlüsse: AUX-Kabel oder „Wireless Dongle“

Wireless: ja

 


Beliebter Bestseller: LOGITECH G430

Logitech G430 Gaming Headset


Gewicht:
 299 g

Anschlüsse: USB

Wireless: nein

 


Solider Allrounder: TRITTON KUNAI STEREO GAMING HEADSET

Tritton Kunai Stereo Gaming Headset


Gewicht:
 220 g

Anschlüsse: 3,5-mm-Klinke, USB

Wireless: nein

 


Kabellose Allzweckwaffe: LOGITECH G930

Logitech G930 Gaming Headset


Gewicht:
 337 g

Anschlüsse: Funkverbindung oder USB

Wireless: ja


Professioneller alleskönner: SENNHEISER G4ME ONE

Sennheiser G4me One Gaming Headset

 

Gewicht: 299 g

Anschlüsse: 2 x 3,5 mm / 1 x 3,5 mm

Wireless: nein

 


 

Auf einen Blick: diese Punkte solltest du beim Kauf eines Headsets beachten:

  • Gewicht und Tragekomfort
    Das Gaming-Headset muss angenehm zu tragen sein und darf dabei nicht all zu viel wiegen.
  • Verarbeitung
    Um lange Zeit Freude am Headset zu haben, muss die Qualität stimmen. Ob die Kopfhörer schlecht verarbeitet sind, findet man am besten beim Anfassen und Begutachten im Geschäft heraus.
  • Sound
    Die Klangqualität ist das vielleicht wichtigste Argument für ein Headset. Wird die Wiedergabe von knarzenden und verfälschenden Geräuschen begleitet, ruiniert dies das gesamte Spielerlebnis.
  • Geräuschunterdrückung
    Wer beim Online-Spielen viel mit seinen Mitspielern kommunizieren muss, sollte zu einem Headset mit integrierter Störschallunterdrückung greifen. Dies garantiert eine kristallklare Verständigung zwischen dir und deinen Mitspielern.

Info-Video: Unboxing des Sony Wireless Stereo Headsets 2.0:


 

Letzte Aktualisierung: 28.12.2017


Text: Mirko Berger
| Titelbild: Canva | Video: YouTube/Dr. UnboxKing

Mirko

Mirko ist zwar kein Kind des Internets, fühlt sich aber in den Weiten des WWW wie zu Hause. Er betreut unter anderem das Locafox-Magazin und beschäftigt sich am liebsten mit den Themen Multi- und Social Media.

3 Gedanken zu “Welches Headset ist das beste für die PS4?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *