waschmaschinen-GEBRAUCHTE-final

6 Gründe, keine gebrauchte Waschmaschine zu kaufen

Es klingt so verlockend: „Gebrauchte Waschmaschine für 90 Euro an Selbstabholer abzugeben!“ Reicht doch für die WG oder die erste gemeinsame Wohnung, oder? Was wie ein echtes Schnäppchen anmutet, kann ganz schnell nach hinten losgehen. Denn eine Waschmaschine ist kein Produkt, das man einfach so wegschmeißen und neu kaufen kann. Wenn es Probleme gibt, quillt der Wäschekorb über, der Haussegen hängt schief und es muss so schnell es geht die nächste her. Hier sind sechs Gründe, wieso du lieber keine gebrauchte Waschmaschine kaufen solltest!

Eine gebrauchte Waschmaschine zu kaufen, ist keine Gute Idee, …

1. Weil die alten Dinger schrecklich viel Strom fressen und Unmengen Wasser verbrauchen

alte waschmaschine kosten

Waschmaschinen haben wie fast alle Haushaltsgeräte besonders in den vergangenen drei Jahren enorme Fortschritte in Sachen Strom- und Wasserverbrauch gemacht. Im Gegensatz dazu sind ältere Modelle echte Stromfresser und einfach nicht mehr zeitgemäß. Die Kosten, die du beim Kauf der gebrauchten Waschmaschine sparst, erscheinen in einem ganz anderem Licht, wenn die nächste Nebenkostenabrechnung ins Haus flattert.

 

2. Weil die schlimmsten Defekte von aussen gar nicht sichtbar sind

waschmaschine kaputt

Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, nützt auch ein prüfender Blick in die Trommel nichts. Insofern kannst du dich von dem wahren Zustand der gebrauchten Waschmaschine nicht überzeugen – und dir bleibt nichts anderes übrig, als das Beste zu hoffen.

 

3. Weil der Vorbesitzer niemals das wahre Alter der Maschine verraten würde

alte gebrauchte waschmaschine

Hand aufs Herz. Der Vorbesitzer will die Maschine dringend loswerden, weil eine neue bereits auf dem Weg ist. Ein bisschen beim Alter der Maschine zu flunkern, ist da nichts Ungewöhnliches. Aber genau die zwei (oder drei oder vier) Jahre, die der Verkäufer die Maschine „verjüngt“ hat, können entscheidend sein. Das Umweltbundesamt stellte kürzlich fest, dass deutlich „mehr Waschmaschinen (…) innerhalb von fünf Jahren defekt sind als noch vor zehn Jahren“.

5. weil es sein kann, dass die Lebenszeit der Maschine nur noch drei Wochen beträgt

frust waschmaschine

Wie alt die gebrauchte Maschine ist, bekommst du vielleicht noch raus. Aber wie viele Waschgänge das gute Stück wirklich auf dem Buckel hat, eher nicht. Bei einigen Tausend Waschgängen endet die Lebenszeit jeder Maschine allein durch den Verschleiß. Du kannst also Pech haben und deine Maschine nur noch wenige Umdrehungen vor dem Aus stehen.

 

5. Weil deine Wohnung ohne Wasserschaden wesentlich besser aussieht

wasserschaden überschwemmung

Es ist der Albtraum schlechthin: Die Waschmaschine läuft aus, und die ganz Wohnung steht unter Wasser. Hersteller neuer Maschinen geben teilweise eine zehnjährige Garantie bei Wasserschäden. Passiert der Super-Gau bei deiner gebrauchten Waschmaschine, stehst du mit dem Schaden alleine da.

 

6. Weil du nie weißt, was der Vorbesitzer mit der Maschine veranstaltet hat

waschmaschine chaos

Schmutzige Wäsche ist eine ziemlich intime Angelegenheit. Was der Vorbesitzer in der Waschmaschine alles gewaschen hat, möchtest du vielleicht gar nicht wissen. Wie Internetforen zu entnehmen ist, kommt bei vielen Menschen ein gewisser Ekelfaktor bei dem Gedanken an dreckige Unterhosen des Vorbesitzers auf. Oft entwickelt eine alte Maschine unangenehme Gerüche, die man nicht wegbekommt.


Es lohnt sich also nicht, eine günstige Gebrauchte zu kaufen, wenn die Kosten am Ende des Tages den Kaufpreis einer neuen Waschmaschine übersteigen – ganz zu schweigen von dem Ärger, den man hat. Denn mitunter kann sogar ein geschenktes Gerät mit hohem Strom- und Wasserverbrauch im Endeffekt teurer werden als ein gekauftes Sparmodell, warnt die Verbraucherzentrale Berlin. Einen Waschkostenrechner stellt die Verbraucherzentrale NRW zur Verfügung.

Da wir nicht möchten, dass du mit deiner gebrauchten Maschine böse Überraschungen erlebst, empfehlen wir dir die Angebote neuer Waschmaschinen von Fachhändlern in deiner Nähe. Denn dort bekommst du nicht nur eine fachgerechte Beratung, sondern auch ein Produkt, welches weitaus weniger anfällig ist als Second-Hand-Ware.

 

Text: Mirko Berger | Titelbild: Canva | Verwendete Beitragsbilder: Canva

Mirko

Mirko ist zwar kein Kind des Internets, fühlt sich aber in den Weiten des WWW wie zu Hause. Er betreut unter anderem das Locafox-Magazin und beschäftigt sich am liebsten mit den Themen Multi- und Social Media.

2 Gedanken zu “6 Gründe, keine gebrauchte Waschmaschine zu kaufen

  1. Waschmaschinen Test schreibt:

    Hallo, ich mag ja normal nicht einschreiten, um den Artikel etwas gerade zu rücken. Es ist leider nicht, oder sagen wir zum glück, dass alte Maschinen unbedingt teurer im Unterhalt wären. Es gibt durchaus große Sparfüchse unter älteren Modellen. Das liegt weniger an der Energieeffizienz, als am niedrigeren Verbrauch in der Totalen. Ein Modell mit 5kg Fassungsvermögen in der Klasse B ist heute noch immer einer hochmodernen Maschine der Klasse A+++ voraus, sofern die Füllmenge höher ist. Außerdem reden wir hier von jährlichen Kosten von 10 oder 15€. Das Eu-Label ist nur Panikmache.

  2. Waschmaschinen Erkunder schreibt:

    Ich finde es besser eine günstige aber gute neue Waschmaschine zu kaufen. Da man so sicher gehen kann, dass
    mann keine bösen Überraschungen erlebt, weil der Vorgänger damit eventuell nicht gut umgegangen ist. Außerdem werden immer Reparaturen anfallen, was teurer ist als eine neue günstige zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *