StoreLister by LocaFox

LocaFox POS: Mit dem StoreLister auf über 30 Plattformen

Mit dem „StoreLister“ präsentiert LocaFox für sein POS-System eine App, die es Händlern ermöglicht, ihre Geschäfts-Kontaktdaten und Öffnungszeiten mit einem Eintrag auf über 30 lokalen Plattformen wie Google Maps, Facebook oder Meinestadt.de zu listen. Das erhöht die Sichtbarkeit der Händler im Internet. Neu ist daneben auch die Möglichkeit nahtloser Kartenzahlungen im POS. Hierfür kooperiert LocaFox mit dem Kartenzahlungsdienstleister SumUp.

 

VVier von fünf Verbrauchern nutzen Suchmaschinen im Internet, um Informationen zu lokalen Geschäften und Produkten zu erhalten, und fast jeder Zweite sucht auf seinem Smartphone, dem Tablet oder dem Computer entweder nach der Adresse eines Geschäfts, den Öffnungszeiten, der Produktverfügbarkeit oder Wegbeschreibungen zu bestimmten Geschäften. Zu diesem Ergebnis kommt Google in seinem Consumer Barometer, für das das Verhaltensmuster von rund 5 000 Smartphone-, Tablet- und Computernutzern bei lokalen Suchanfragen analysiert wurde (hier mehr dazu).

Für Händler mit einem Geschäft ist es deshalb wichtig, im Netz präsent und für Konsumenten auffindbar zu sein. Was früher das regionale Branchenbuch übernahm, leisten heute Online-Portale mit lokalem Bezug, Maps und Navigationssysteme. Mit dem StoreLister von LocaFox können Händler die Reichweite ihres Geschäfts mit nur einer App im Web erhöhen und sich auf über 30 Plattformen wie MeineStadt, Google My Business, TomTom oder Apple Maps listen lassen. Sie tragen ihre Öffnungszeiten, Laden-Adresse und Kontaktdaten einmal in die App ein, die anschließend über die digitale Schnittstelle des POS-Systems hochgeladen und auf Knopfdruck auf über 30 relevanten Portalen und Anwendungen gelistet werden. Ändern sich die Shopdaten, müssen Händler diese nur ein Mal im System ändern – die neuen Angaben werden automatisch auf sämtlichen Plattformen synchronisiert. Auch Fotos vom Laden oder aus dem Geschäft sowie ein kurzer Unternehmenstext können hochgeladen werden.

SumUp-Kooperation ermöglicht nahtlose Kartenzahlung im LocaFox POS

Zudem gibt es ein weiteres Kassen-Feature: Für Händler, die das LocaFox POS nutzen, ist es demnächst möglich, direkt in der POS-App und somit nahtlos Kartenzahlungen von ihren Kunden zu akzeptieren. Möglich macht dies eine exklusive Kooperation zwischen LocaFox und dem Kartenzahlungsanbieter SumUp, dessen Kartenlesegerät „SumUp Karten-Terminal“ via Bluetooth mit dem Tablet verbunden ist. Bereits jetzt können Händler mit dem LocaFox POS Kartenzahlungen (EC-Karte, Kreditkarte) via SumUp akzeptieren, müssen dafür aktuell jedoch noch in die SumUp-App wechseln.

LocaFoxPOS_Tablet_Payment_1small

Weitere Kassen-Features wie ein eigener Online-Shop für die Händler und ein Kundenbindungsprogramm sind bereits in der Entwicklung und werden in den kommenden Wochen und Monaten gelauncht.

 

 

Text: Thilo Grösch | Verwendetes Beitragsbild & Fotos Im Text: LocaFox | Abdruck honorarfrei

Thilo Grösch

Pressesprecher bei LocaFox
Thilo Grösch ist Pressesprecher und PR-Manager bei LocaFox in Berlin. Der 31-jährige Wahl-Berliner und ehemalige Journalist schreibt über News aus dem Unternehmen sowie auf dem LocaFox-Blog über den digitalen Wandel im Stationärhandel, Local Commerce, Mobile Commerce und die Zukunft des Shoppings.
E-Mail: thilo.groesch [at] locafox (dot) de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *