Kooperation mit Google: LocaFox startet lokale Produktanzeigen für Offline-Händler

Mit seinen „Local Inventory Ads“ (LIA) bietet Google lokalen Händlern die Möglichkeit, Konsumenten in der Nähe ihres Geschäfts gezielt mit speziellen Produktanzeigen in der Google-Suche prominent auf sich aufmerksam zu machen. Der Handelsdienstleister LocaFox bietet als erstes Unternehmen in Europa stationären Händlern die Möglichkeit, nicht nur Google Local Inventory Ads zu schalten, sondern über die Standardlösung von Google hinaus die Produktanzeigen mit der Click & Collect-Funktion seines Marktplatzes zu verbinden.

Nach Zahlen von Google sind bereits 64 Prozent der Einkäufe in lokalen Geschäften digital beeinflusst. Dabei ist die Suche nach dem lokalen Einzelhandel auf der Suchmaschine im vergangenen Jahr um rund 48 Prozent gestiegen, und drei von vier Verbrauchern, die auf ihrem Smartphone nach einem Geschäft oder Produkt gegoogelt haben, suchen noch am selben Tag ein Geschäft in ihrer Nähe auf. LocaFox möchte lokalen Händlern dabei helfen, die potenziellen Kunden noch besser zu erreichen und bietet in Kooperation mit Google das Werbeformat „Local Inventory Ads“ an.

Virtuelles Schaufenster und Click & Collect auf dem LocaFox-Marktplatz

LocaFox liefert über seinen lokalen Online-Marktplatz LocaFox.de eine benutzerdefinierte Landingpage für die Google-Anzeigen – quasi ein virtuelles Schaufenster – auf der alle Informationen zum Produkt und Anbieter abgebildet sind. Das Besondere: Dort finden Konsumenten nach dem Klick auf die Google-Anzeige neben Produktbeschreibung, -preis und -bildern auch Informationen zum Geschäft, wie z. B. Öffnungszeiten, Adresse und Kontaktdaten, sowie die Click & Collect-Funktion von LocaFox. So können Konsumenten ihr gesuchtes Produkt direkt im Laden in der Nähe reservieren und anschließend vor Ort kaufen. LocaFox sorgt zudem dafür, dass die Sortimentsdaten korrekt auf Google ausgespielt werden. Händler ohne Produktdatenfeed können mit LocaFox ihre Daten, inklusive Bildern und Beschreibungen, anreichern. Zur besseren Messbarkeit können Händler auch QR-Rabattcodes auf die LocaFox-Seite einbauen, und auch Händler ohne eigene Webseite können partizipieren. Knapp 20 Offline-Händler, vom deutschlandweit bekannten Filialisten bis zum kleinen Einzelhandelsgeschäft, konnte LocaFox bereits so mit Google verbinden.

Google unterstützt lokalen Handel

„Unser Ziel ist es seit jeher, Offline-Händlern dabei zu helfen, Konsumenten, die sich online über Produkte informieren, nach ihrer Websuche zurück ins Geschäft zu holen. Mit den Google-Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit können Händler diesen potenziellen Kunden nun zeigen, dass die gesuchten Produkte ganz in ihrer Nähe verfügbar sind – und das an prominentester Stelle. Die Local Inventory Ads werden immer ganz oben auf der Suchergebnisseite von Google angezeigt“, erläutert Michael Wendt, Co-Founder bei LocaFox. „Sie sind mit einem kleinen Banner versehen, das ein Produkt auch als abholbereit verfügbar kennzeichnet. Bisher waren solche Anzeigen als Teil von Google Shopping fast ausschließlich für Online-Shops verfügbar. Google zeigt mit der Initiative, dass es auch den lokalen Handel unterstützt.“

Mehr Informationen unter: www.locafox.de/pos/anzeigen-lokale-einzelhaendler/ sowie unter business.locafox.de!

 

Und so sehen die Google Local Inventory Ads aus. Hier ein Beispiel eines LocaFox-Partnerhändlers. Links: Die lokalen Produktanzeigen in der Google-Suche. Rechts: Nach dem Klick auf die Anzeige bekommen die Nutzer alle relevanten Informationen von LocaFox geliefert, inkl. der kostenlosen Reservierungsfunktion von LocaFox. (Screenshot: Google / LocaFox)

 

Text: Thilo Grösch | Verwendetes Beitragsbild & Screenshot im Text: Google (c) / LocaFox

Thilo Grösch

Thilo Grösch

Pressesprecher bei LocaFox
Thilo Grösch ist Unternehmenssprecher und PR-Manager bei LocaFox in Berlin. Der 32-jährige Wahl-Berliner und ehemalige Journalist schreibt über News aus dem Unternehmen sowie auf dem LocaFox-Handelsblog seit rund vier Jahren über den digitalen Wandel im Handel, Local Commerce, Mobile Commerce und die Zukunft des Shoppings.
E-Mail: thilo.groesch [at] locafox (dot) de
Thilo Grösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.