Beitragsbild Studie Trends im Handel 2025

Studie: Mehrzahl der Händler ist nicht dort, wo die Kunden sind

Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste Anlaufstelle für Konsumenten, muss aber viel investieren, um seine Vorrangstellung gegenüber den digitalen Wettbewerbern verteidigen zu können. Das zeigen die Ergebnisse der im November 2016 veröffentlichten Studie „Trends im Handel 2025“. Dass die Mehrzahl der stationären Händler jedoch nicht dort präsent ist, wo die Kunden sind, macht eine andere neue Studie deutlich.

Weiterlesen

„Deutscher Handel teilweise wie in der Steinzeit“

Prof. Dr. Gerrit Heinemann im Interview

„Die Mobilität und das mobile Internet werden im Handel der Zukunft eine herausragende Rolle spielen“, sagt Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein. Seit Jahren gilt er als einer der führenden E-Commerce-Experten im deutschsprachigen Raum. In seinem aktuellen Buch „SoLoMo – Always-on im Handel: Die soziale, lokale und mobile Zukunft des Shopping“, 2014 erstmals im Springer Gabler Verlag erschienen und seit Kurzem auch in der englischsprachigen Version erhältlich, erklärt er die Bedeutung von Social Media, Lokalität und Mobilität im Shopping von morgen genauer. Im Interview mit Locafox attestiert er dem deutschen Handel, teilweise „wie in der Steinzeit“ zu agieren: „Wer lokalen Handel wie zu Zeiten von Fugge und Hanse betreibt, ist ganz klar am meisten gefährdet, vor allem in angemieteten Immobilien.“ Wir sprachen mit Prof. Dr. Heinemann über sein Buch, die Entwicklung von Mobile Commerce und den Gedanken des No-line-Retails.

Weiterlesen