SEO (Search Engine Optimization)

SEO (Search Engine Optimization) steht als gern genutztes Kürzel für Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es darum, bei den bekannten Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo zu relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne in den Suchergebnissen aufzutauchen – mit anderen Worten: SEO stellt die Auffindbarkeit im Netz sicher. Denn: Je höher eine Website in der Liste der Suchergebnisse erscheint, desto höher ist auch die Chance, dass sie öfter angeklickt wird. Weiterhin teilt sich SEO in zwei Bereiche auf: die OnPage-Optimierung und die OffPage-Optimierung. Bei der OnPage-Optimierung versucht man, seine Website zum einen für den User und zum anderen für die Suchmaschine übersichtlich zu gestalten. Dazu zählen neben dem Aufbau auch die Inhalte einer Seite. Wichtig für ein erfolgreiches SEO-Verfahren ist zudem die richtige Verwendung von sogenannten Keywords, also den von der Zielgruppe verwendeten Schlüsselwörtern. Bei der OffPage-Optimierung geht es darum, möglichst viele Rückverweise bzw. eingehende Links von anderen Websites zu bekommen, die sich mit dem gleichen oder einem verwandten Thema beschäftigen. Wenn man so möchte, sind Links im Netz das, was in der realen Welt Empfehlungen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *