Cross-Channel

Die Begriffe Cross-Channel und Multi-Channel werden fälschlicherweise häufig synonym verwendet. Dabei gibt es einen zentralen Unterschied: Während beim Multi-Channel-Retailing die jeweiligen Vermarktungs- und Vertriebskanäle unabhängig voneinander genutzt und bedient werden, lassen sich beim Cross-Channel-Konzept Botschaften und Käufe über alle Kanäle hinweg aufeinander abstimmen bzw. tätigen. So findet ein Einkaufprozess nicht nur komplett auf einem einzigen Kanal statt, ohne eine Verbindung zu einem anderen herzustellen, sondern Konsumenten haben die Möglichkeit, sich kanalübergreifend zu informieren und einen Shoppingvorgang über einen anderen Kanal fortzuführen. Das Stöbern im Netz nach gewünschten Produkten zum Beispiel kann anschließend mit einer ausführlichen Beratung und dem Kauf im Geschäft fortgesetzt werden (ROPO – Research Online, Purchase Offline). Diese Verbindung zweier oder mehrerer Wege klingt zunächst umständlich, zahlt sich jedoch aus: mehr potentielle Neukunden, Erweiterung des Kundenstamms und gesteigertes Konvertierungspotential. So können, obwohl jeder Kanal aufgrund seiner Eigenschaften entsprechend bespielt werden muss, Synergien geschaffen und Botschaften kontrollierter verbreitet werden. Die richtige Strategie ist dabei entscheidend.

 

 

Verwandte Suchbegriffe aus unserem Glossar:

Omni-Channel, Local-Commerce

2 Gedanken zu “Cross-Channel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *