Business Improvement Districts

Bei den sogenannten Business Improvement Districts (BID) handelt es sich um innerstädtische Partnerschaften bzw. Standortgemeinschaften, die sich aus Unternehmern verschiedenster Bereiche zusammenschließen. Ziel ist es, die Qualität des eigenen Standorts zu finanzieren, zu verbessern und seinen Wert zu erhalten. So gelingt es den Akteuren mit der Aufbesserung des gesamten Standorts auch, das eigene Geschäft voranzutreiben und den eigenen Kundenkreis zu erweitern. Die Gründung bestimmter BIDs erfolgt in der Regel durch die einzelnen Akteure des jeweiligen Standorts, von diesen Akteuren ergriffene Maßnahmen in Form finanzieller Mittel gehen dabei mit dem Ziel einer nachhaltigen Qualitätssteigerung über die Maßnahmen der jeweiligen Kommunen hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *