zahlungsmittel im einzelhandel

Zahlungsmittel: So zahlen die Deutschen im Einzelhandel

Immer weniger Kunden zahlen im Geschäft bar, Männer zücken zur Zahlung im Geschäft häufiger die Kreditkarte als Frauen, und zwei von drei Händlern in Deutschland sprechen sich für die Absetzung der 1- und 2-Euro-Cent-Münzen aus. Diese und weitere wichtige Kennzahlen zu Zahlungsmitteln im deutschen Einzelhandel hat LocaFox erstmals in einer Infografik zusammengefasst.

Weiterlesen

Innenstadt Göttingen Foto Thilo Grösch

Wie attraktiv sind Deutschlands Innenstädte?

Das Institut für Handelsforschung Köln, IFH Köln, hat bereits zum zweiten Mal nach 2014 untersucht, wie attraktiv deutsche Innenstädte für Konsumenten sind. Das Ergebnis: Wie vor drei Jahren vergeben Innenstadtbesucher weiterhin nur die Schulnote 3+ für die Stadtzentren. Dabei schneiden Leipzig, Erfurt, Heidelberg, Hilden, Wismar und Quedlinburg in den jeweiligen Größenklassen am besten ab.

Weiterlesen

PwC-Studie Total Retail 2016 – Mobiel-Commerce wird beliebter – Titelfoto

PwC-Studie: Der Kunde von morgen kauft bevorzugt mobil ein

Der stationäre Handel ist vor allem bei den Digital Natives zwischen 18 und 24 Jahren beliebt, und immer mehr Menschen nutzen zum Shoppen das Smartphone. Zu diesen Ergebnissen kommt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in ihrer neuesten Studie „Total Retail 2016“. Bis zum Jahr 2020 werde Mobile-Shopping voraussichtlich für 75 Prozent der Käufer zumindest in ausgewählten Produktkategorien selbstverständlich zum Alltag gehören. Währenddessen zeigt sich für den E-Commerce in einzelnen Produktsegmenten eine Sättigungstendenz.

Weiterlesen

beitragsbild_stores2013_handelsimmo_1416_m_z

Innovationen im Einzelhandel: So wird Ihr Geschäft zum „Store of the Year“

Schöne Geschäfte mit tollen Produkten gibt es viele. Außergewöhnliche Läden, die wirklich innovativ sind und einen wahren Mehrwert für den Kunden bieten, sind dagegen eher rar gesät. Doch besonders im Hinblick auf die wachsende Online-Konkurrenz sollten stationäre Händler ihren Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis bieten. Einige der spannendsten Geschäfte der Republik haben wir vor Kurzem in unserem Magazin vorgestellt. Jetzt zeigen wir, wie ein Geschäft zum Kandidaten für den Titel „Store of the Year“ wird.

Weiterlesen

Beitragsbild_GfK-Studie

Neue GfK-Studie zur Zukunft des E-Commerce: Entwarnung für den Einzelhandel?

Als die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) vor knapp zwei Wochen eine neue Studie zur Zukunft des E-Commerce vorlegte, ging ein Aufschrei durch die Fachmedien. Als Abgesang auf den Online-Handel wurde sie interpretiert, da in ihr eine zunehmende Sättigung des Online-Konsums festgestellt wurde. Wirklich neu ist diese Aussage zwar nicht – dennoch könnte bei (Offline-)Händlern der Eindruck entstehen, dass die Gefahr durch den E-Commerce gebannt sei. Wir beleuchten die vieldiskutierten Aussagen der GfK-Studie und beantworten die wichtigsten Fragen, die stationäre Händler sich jetzt stellen.

Weiterlesen

depot2 außenansicht

„Mit den Online-Shops fing das ganze Verderben an.“

stiefkind Online-Shop: Depot2-geschäftsführerin Ines Berthel über den Online-zwang im einzelhandel

Wer sich nicht anpasst, stirbt aus – das gilt für die Evolution wie für die freie Marktwirtschaft. Auch stationäre Einzelhändler mussten ihre Shops in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder neu erfinden, denn das Einkaufsverhalten der Kunden hat sich stark gewandelt. Neben dem stationären Geschäft, das in seinen Öffnungszeiten auf Lauf- und Stammkundschaft wartet, müssen Händler vermehrt andere Verkaufskanäle etablieren, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Aber: Der Bequemlichkeit, online zu bestellen und sich kostenlos beliefern zu lassen, steht immer noch der Wunsch gegenüber, beraten und bedient werden zu wollen. Trotzdem sollten stationäre Händler ihren Kunden einen guten Grund geben, ihr Geschäft regelmäßig zu besuchen.

Weiterlesen