LED-Lampen Angebote in Berlin

(413 Artikel)
Kartenansicht
Listenansicht
schließen
Entfernung in km
Preisauswahl
Markenauswahl
Händler
Pin1 eccf5e4a23490119560165de6407cf32b6f60f1a4835ba980e093a379e129618
Pin2 b24b443ba7e0f5e7de261f34ac2e4b6724fa050a908e2f61a1dbfaf97e1344b9
Pin3 1f453136d58815750836508924706550f14f84a248753c0816896458220da8c4
Finde Produkte aus Geschäften in deiner Nähe
Icon close 181fc4013de6cdce1a8fb78f9a2ec033c07d45e264f714fd116bacdd22639127

Berlin umweltschonend beleuchten: LED-Lampen

LED-Lampen sind die größte Neuerung seit der Erfindung der Glühlampe. Heute gibt es LEDs mit nahezu jeder Fassung. Der Anwendungsbereich von LEDs ist gigantisch, denn sie haben erhebliche Vorteile gegenüber anderen Leuchtmitteln. Ansprechende LED-Lampen verschönern den Wohnbereich mit warmem Licht und entwickeln keine Hitze. Sie sparen sehr viel Strom, enthalten kein Quecksilber und sind sogar dimmbar. Ohne Verzögerung beginnen sie nach dem Einschalten zu leuchten. LEDs geben darüber hinaus keine ultraviolette oder Infrarotstrahlung ab und verfügen in der Regel über eine Lebensdauer von 15-25 Jahren. Da die Bauhöhe so gering ist, kann man auch im Design von LED-Leuchten neue Wege gehen. Nun kann man Lampen in bisher nicht realisierbaren Formen gestalten.

LED-Lampen schaffen heute auch warmes Licht

Stimmungsvolle LEDs findet man in täuschend echt wirkenden Kerzen, Lichterketten und Windlichtern. Die aktuellen LED-Leuchten sind designstark, blenden nicht und erzeugen ein warmes Licht. Sie sind die perfekte Alternative zu Halogen- oder Energiesparlampen. Auch für den Esstisch sind LED-Lampen sinnvoll, denn unter einer tief hängenden Pendelleuchte mit LEDs entsteht keine zusätzliche Wärme, sodass man beim Essen nicht ins Schwitzen gerät. Bei LED-Pendelleuchten kann das Licht durch optische Linsen gestreut werden, was sich auch an einer langen Tafel vorteilhaft erweist. Selbst ein hochpreisiges Modell rentiert sich aufgrund seiner hohen Lebensdauer. Deckenlampen, Pendelleuchten, Stehlampen, Wandbeleuchten mit warmweißem Licht oder Farbwechseln – mit LEDs lässt sich in Sachen Lichtgestaltung heutzutage so einiges realisieren. Auch Spots und Tischleuchten sind mit LED-Leuchtmitteln zu haben. Sie lassen sich zum Teil sogar per Smartphone oder Tablet bedienen.

Den richtigen Lumenwert finden

Möchte man die Farbtemperatur bzw. Helligkeit ermitteln, muss man die Wattzahl einer herkömmlichen Glühlampe mit 10 multiplizieren. Das ergibt die Lumenzahl einer LED. Wer schönes, warmes Licht sucht, muss bei LED-Lampen auf eine Farbtemperatur von höchstens 2.700 Kelvin achten, denn diese ist identisch mit warmweißem Licht. Ab 3.000 Kelvin empfindet man das Licht hingegen als bläulich und kühl. Diese Lichttemperatur eignet sich zum Beispiel für Arbeitsbereiche oder die Küche.

Finde Led-Lampen in diesen Städten

Berlin