Beamer-Leinwände Angebote in Berlin

    4 Artikel(4 Artikel)
    Lokale Verfügbarkeit
    Radius
    25km
    PREIS
    -
    • Kategorien
    • Filtern/Sortieren
    Alle Filter löschen
    Sortieren nach
    Beste Ergebnisse
    Zurücksetzen
    Radius
    25km
    1km50km
    Preis
    Alle
    -
    Produkttyp
    Alle

    Auch in Berlin immer beliebter - Beamer-Leinwände

    Wer auf der Suche nach einer Projektionsleinwand beziehungsweise Beamerleinwand ist, könnte stattdessen einfach auf eine weiße Zimmerwand projizieren. Eine andere Möglichkeit wäre, eine Platte aus geeignetem Material als Beamerleinwand zu verwenden, indem sie mit handelsüblicher, mattweißer Wandfarbe gestrichen wird. Hierbei ist jedoch sorgfältiges Arbeiten und einiges an Fachkenntnissen notwendig, um ein gutes, einwandfreies Bild zu erzielen. Aus diesem Grund greifen viele Berliner lieber zu einer professionellen Beamerleinwand, wobei es hier sowohl die Leinwandtücher einzeln als Meterware als auch komplett fertige und bereits zugeschnittene Modelle gibt.

    Fest installiert oder rollbar?

    Während früher tatsächlich ein Leinentuch als Projektionsleinwand diente, werden heute eher spezielle Kunststoff-Folien dafür verwendet. Auf dem Markt gibt es zunächst einmal Rahmenleinwände, die üblicherweise einmal zusammengebaut und dann an einem bestimmten Ort montiert werden. Diese werden oft für eigene Heimkino-Räume oder Heimkino-Bereiche in Wohnräumen verwendet, während die Leinwand ebenso im geschäftlichen Bereich für Präsentationen in Firmenräumen in Berlin eingesetzt wird. Ein Vorteil solcher Leinwände ist, dass sie immer sofort einsatzbereit sind und sich bei richtiger Montage keine unerwünschten Wellen im Bild zeigen.

    Manche Berliner haben den Wunsch, dass die Leinwand möglichst unauffällig und nur bei Bedarf zu sehen ist. Dies ermöglicht eine Rollleinwand, die entweder manuell oder elektrisch ein- und ausgerollt wird. Hier könnte aber das Risiko von sichtbaren Wellen im Bild bestehen, wobei es natürlich je nach Marke Qualitätsunterschiede geben kann. Die Größe sollte des Weiteren zum Betrachtungsabstand passen, wobei als Richtwert in der Regel ein Winkel von etwa 35 Grad zwischen Betrachtungspunkt und linkem und rechtem Rand genannt wird. Somit könnte sich eine Breite im Bereich von 2 bis 3 Metern ergeben - welche selbst in kleine Berliner Singlewohnungen passt. Das Seitenverhältnis ist meistens 16:9, da dies sowohl im Heimkino- als auch im Computerbereich verbreitet ist, es finden sich jedoch ebenso andere Formate. Ein Merkmal ist daneben der Leuchtdichte-Faktor (Gain-Faktor), der bei den heutigen Videoprojektoren im Bereich von 1 oder eventuell 1,2 liegen sollte.

    Finde Beamer-Leinwaende in diesen Städten

    Hamburg | Berlin